Akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten?

Erfahren sie mehr
  • News

OIKOPOLIS am Dialog: „Neues Land für Bio-Bauern sichern“

Zukunftsfähige Landwirtschaft ermöglichen – trotz Bodenspekulation

In Zeiten von Minuszinsen für Bankeinlagen lässt sich nicht verhindern, dass viel Geld in Immobilien und Landkauf fließt. Mit steigenden Preisen für Bauland steigen auch in der Landwirtschaft die Bodenpreise vielerorts ins Unermessliche – mit verheerenden Folgen für die ganze Gesellschaft.

Der Appell, dies zu ändern, geht deshalb an uns alle.

Landwirtschaftliche Betriebe, egal ob biologisch oder konventionell, können die mit einem Landkauf heutzutage verbundenen Kosten meist nicht über den Verkauf ihrer Erzeugnisse erwirtschaften.

Dies hat in der Regel zwei Konsequenzen: Entweder der Betrieb wendet im Zuge von Rationalisierung und Spezialisierung Methoden an, die kurz- bis mittelfristig zwar Geld in die Kassen bringen, für Umwelt und Gesellschaft jedoch dauerhaft schädlich sind… oder er sieht sich früher oder später zum Aufgeben gezwungen.

Keine dieser Optionen löst das Problem. Weltweit gibt es deshalb immer mehr Initiativen, die neue Eigentumsformen für Land entwickeln, um eine zukunftsfähige und ökologisch-nachhaltige Landwirtschaft überhaupt erst zu ermöglichen. Terre de Liens, eine Vereinigung, die in Frankreich immer mehr Aufmerksamkeit gewinnt, bietet dazu beachtliche Alternativen.

Vortrag und Gespräch mit René Becker (Terre de Liens, F)

Wann? Am 20. Januar um 20:00 Uhr
Wo? Im OIKOPOLIS-Zentrum Munsbach (13, rue Gabriel Lippmann)
Vortragssprache? Deutsch